Tagesablauf Kinderkrippe

Beispielhafter Tagesablauf in der Kinderkrippe

7.00 Uhr, Bringzeit
(je nach individueller Buchungszeit) und Freispielzeit

9:00 Uhr, wir begrüßen uns
Nachdem wir gemeinsam aufgeräumt haben, treffen wir uns zum Morgenkreis auf unserem Spielteppich. Wir singen ein Begrüßungslied, schauen welche Kinder da sind und wer fehlt und spielen ein Fingerspiel nach Wunsch der Kinder. Dann gehen wir mit den Kindern zum Hände waschen.

9:15 Uhr, der erste Hunger wird gestillt.
Wir frühstücken, jedes Kind bringt von zu Hause sein Frühstück mit. Einmal in der Woche bereiten wir gemeinsam in der Krippe unser Frühstück zu.

9:30 Uhr, wir werden aktiv
z.B.: freies Spiel,gezielte Angebote, wie z.B. Malen, Kleistern, Musizieren; mit Fingerfarben experimentieren. Spielen im Garten, Spaziergang
Körperpflege (das Wickeln wird nach Bedarf im gesamten Tagesablauf integriert). Nach Bedarf Ruhezeit für jüngere Kinder

11:00 Uhr, es wird gesungen und gelacht
Wir räumen gemeinsam auf. Wir machen einen Stuhlkreis: Wir lernen Fingerspiele, Kreisspiele, Singen, musizieren und lernen einander zuzuhören.

11:30 Uhr, wir essen zu Mittag
(jüngere Kinder, die schon vorher hungrig oder müde sind, essen früher bzw. später nach dem schlafen)

12:00 Uhr, die gemeinsamen Anstrengungen des Vormittags fordern Ihren Tribut
Körperpflege und Vorbereitung auf den Mittagsschlaf
eine Kollegin bringt die Kinder nach und nach ins Bett und bleibt im Schlafraum, bis alle Kinder eingeschlafen sind

12:45 Uhr, erste Abhol- bzw. Ruhezeit
Abholzeit für einige Kinder bzw. Bringzeit für die Nachmittagskinder. Schlafenszeit, bzw. ruhige Spielzeit für die Kinder, die nicht schlafen

14:00 Uhr, Freispielzeit

15:15 Uhr, und wieder wird gewickelt …
Freispielzeit und nach Bedarf werden die Kinder nochmal gewickelt

16:15, der Tag neigt sich dem Ende
letzte Abholzeit

Tagesablauf Kindergarten

Beispielhafter Tagesablauf im Kindergarten

Ab 7:00 – 8:45 Uhr, Bringzeit (je nach individueller Buchungszeit) und Freispielzeit.
In diesem Zeitraum heißt es ankommen im Zauberland. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Tag und schöne Erlebnisse.

8:45 – 9.00 Uhr, Morgenkreis
Die Glocke sagt uns, es ist Zeit für den gemeinsamen Morgenkreis. Wir sammeln uns in der Gruppe und gehen zum gemeinsamen Morgenkreis der Hexenhaus- und Zauberwaldkinder in die Turnhalle. Wir begrüßen uns, singen Lieder, lernen neue Fingerspiele kennen. Wir erfahren wer fehlt und besprechen unseren Tag. Wir lernen die Wochentage, das Datum. Besonderheiten wie beispielsweise Geburtstage der Kinder werden hier hervorgehoben.

ab 9.00 Uhr, Frühstück und Spielzeit
Ab jetzt kann gefrühstückt oder gespielt werden. Wer schon richtig Hunger hat kann sich beim gleitenden Frühstück im Flur stärken. Die anderen Kinder widmen sich dem Spiel und können aktiv werden. Unsere Spielecken ( Bauplatz, Puppenwohnung, etc.) sind geöffnet. Auch das Spielen in der jeweils anderen Gruppe reizt viele Kinder und bietet die Möglichkeit mit vielen Kindern in Kontakt zu kommen. Bis ca. 10:00 Uhr sollten alle Kinder gefrühstückt haben.

10.00 – 11:15 Uhr, Förderung und Projektarbeit
Die Freispielzeit dauert immer noch an. Ab jetzt beginnen auch gruppenübergeifende Angebote in Kleingruppen (Basteln, Stuhlkreis mit Spielen, Geschichten, Bilderbüchern, Liedeinführungen, Fingerspielen, Turnen), Projektarbeit gezielte Förderung mit Schwerpunkt auf Sprache, Vorschule, Kreativität und mehr. Schnell vergeht die Zeit. Nun müssen die Gruppenräume wieder in Ordnung gebracht werden. Alle Kinder helfen beim Aufräumen mit. Wir treffen uns noch zum Kreis in der Gruppe, spielen Kreisspiele, vertiefen ein Lied oder Fingerspiel bzw. wir reflektieren den Vormittag.

11.45 Uhr, der Garten ruft
Jetzt beginnt das Abenteuer Anziehen für den Garten. Unser weitläufiger Garten lädt zum Bewegen und Spielen ein. Die frische Luft tut gut.

12.45 Uhr, erste Abholzeit
Schon ist die erste Abholzeit da bzw. Zeit für das Mittagessen.

13.15 Uhr, Ruhezeit
Ist der Hunger gestillt dürfen sich die jüngeren Zauberlandkinder in der Ruheinsel ausruhen und träumen. Auch für die Größeren ist jetzt eine kleine Auszeit. Wir beschäftigen uns ruhig an den Tischen, lauschen einer Geschichte oder Malen zu entspannender Musik.

13.45 Uhr, und wieder ist es Zeit zum Abholen.

14.00 Uhr, Essen, Projekt oder auch Freispiel
Für die Kinder, die auch den Nachmittag im Zauberland verbringen ist wieder Freispielzeit und Projektzeit. Ein Esstisch lädt die Kinder zu einer Zwischenmahlzeit ein.

14.45 Uhr, dritte Abholzeit
Für manche Kinder endet jetzt der Kindergartentag, es wird ruhiger im Zauberland. Die noch verbleibenden Kinder nützen die Zeit weiterhin zum Spielen, gehen wenn möglich nochmals ins Freie oder bewegen sich in der Turnhalle.

15.45 Uhr, vorletzte Abholzeit
Der Tag neigt sich zu Ende. Wieder werden Kinder abgeholt.

16:15 Uhr, letzte Abholzeit
Nur noch eine Viertelstunde, dann schließt das Zauberland seine Tore

Eine Zauberlandwoche

Montag:
Am Nachmittag können Kinder an der Psychomotorischen Turnstunde bei Birgit Oeder (Ergotherapeutin) teilnehmen.Ca. drei Kurse zu 10 Stunden werden im Laufe eines Kindergartenjahres angeboten.

Dienstag:
Am Vormittag wird geturnt, gruppenintern oder gruppenübergreifend
Am Nachmittag ist die Musikschule, mit dem Kurs ” Musikhaus I”, ein Angebot zu dem interssierte Kinder angemeldet werden können.

Mittwoch:
Dieser Tag ist der gesunden Ernährung vorbehalten und für die Vorschulkinder findet die Wackelzahngruppe statt.
“Mit Felix auf Weltreise” ist in diesem Kindergartenjahr unser Nachmittagsprojekt.

Donnerstag:
Bewegung ist wieder großgeschrieben. Es wird gruppenübergreifend oder gruppenintern geturnt.

Freitag:
Am Freitag klingt die Woche aus undwird in der Kinderkonferenz reflektiert.